Verlag

Kintsugi spürt Geschichten von inspirierenden Menschen auf, taucht ein in ihre Biografie, zeichnet das Leben anhand der Bruchlinien nach. Was macht sie zu der Persönlichkeit, die sie heute sind. Im Privaten wie im Öffentlichen. In der Freude wie in der Trauer. In der Angst und voller Hoffnung. Der Verlag widmet sich der Biografiearbeit, um Mut zu machen, zu inspirieren und zu zeigen, dass die Welt voller erzählenswerter Geschichten steckt – es gilt sie nur aus dem Dunklen ins Licht zu holen. Ihnen eine Form und eine Stimme zu verleihen. 

Was bedeutet Kintsugi?

Die japanische Handwerkskunst hebt Bruchstellen hervor, kittet sie mit Harz und legt Goldstaub darüber. Im Sinne der Philosophie von Wabi-Sabi betont es die Schönheit im Unvollkommenen.
Kintsugi bedeutet mit Gold verbinden und reparieren.
— Japanisch für kin (Gold) + tsugi (verbinden, reparieren)

Welche Philosophie steckt hinter dem Verlag Kintsugi?

Umgelegt auf unser Leben sind unsere Verletzungen, intensiv erlebte Momente, Enttäuschungen und Verlust unsere ganz persönlichen 'Bruchstellen', die uns einzigartig machen und voneinander unterscheiden.

Mit dem Fokus auf Geschichten von Menschen, die mutig sind, davon zu erzählen, widmet sich der Verlag Kintsugi der Schönheit dieser 'Bruchstellen', lässt ihnen entlang das eigene Leben neu erzählen. Mit dem Wechsel der Perspektive, aus der Rückschau, lässt sich die eigene Lebensgeschichte anders sehen und leichter akzeptieren. Es entstehen neue Zusammenhänge, Niederlagen werden als andauernder Wachstumsprozess verstanden. Biografiearbeit ist daher ein relevantes Instrument der Persönlichkeitsentwicklung und Resilienz.
(...) there is a crack in everything, that’s how the light comes in.
— LEONARD COHEN


Was hat sich der Verlag vorgenommen?

Reihe widmet sich den Alltagspionierinnen

Eine Verlagsreihe widmet sich Pionierinnen abseits des gesellschaftspolitischen Parketts. Rosemarie Kurz Buch 'Unruhestand!' ist das erste dieser Reihe. Diese Frauen tanzen weder auf dem großen politischen Parkett in den ersten Reihen noch haben sie etwas erfunden. Die Reihe widmet sich Frauen, die abseits davon viel bewegen: mit ihrem täglichen Tun, der Umsetzung von Projekten und Initiativen, dem Ermutigen anderer Frauen. Die für ihr Anliegen brennen und sie voranbringen, im Hintergrund bleiben, denen oft – anders als so manchem männlichen Kollegen – die mediale Anerkennung unwichtig ist. 

Sie kämpfen für die Sache, weniger für sich. Diese Pionierinnen als Wegbereiterinnen sichtbar zu machen, halte ich für wesentlich. Das weibliche Selbstbewusstsein zu stärken, den Stolz für das eigene Tun und Wirken sichtbar zu machen, hilft die Gleichstellung voranzutreiben. 

Ganz nach dem Motto Rosemarie Kurz: Bei jeder noch so kleinen Veranstaltung sollst du dich mindestens einmal zu Wort melden, die Hand heben, du musst es einfach wagen, dich hör- und sichtbar zu machen.

Was kann der Verlag für dich tun?

  • kurz: Biografiearbeit in Wort und Ton.
  • erzählt deine Lebensgeschichte
  • hält deine Geschichte für dich und andere fest
  • findet die richtigen Worte für ein besonderes Ereignis, wenn sie dir gerade fehlen
  • findet mit dir gemeinsam die Form für die Geschichte, die du erzählen willst: zum Nachlesen als Kurzgeschichte, Roman, Comic, Interview. Zum Nachhören als Podcast. Zum einfach Anschauen als illustriertes Porträt.